Mittwoch, 27. Juli 2011

Blackberry

Endlich habe ich auch so einen kleinen Blackberry. Ja: Ich habe dem entgegen gefiebert. Auch wenn der Kleine ja von vielen verteufelt wird. Von dem Fluch der ständigen Erreichbarkeit ist da die Rede. Vom Statussymbol. Von der Unsitte, nebenher ständig nach Emails zu sehen, oder diese sogar nebenbei zu beantworten. Egal! Ich erhoffe mir Flexibilität davon, die Freiheit, zumindest einen Teil meiner Arbeit dann und dort zu erledigen, wo ich möchte und mich nicht völlig diesem Anwesenheitskult unterwerfen zu müssen, der leider noch fast überall herrscht.
Während meiner Unizeit konnte ich mir meine Zeit einteilen wie ich wollte. Ich würde sagen, das hat eigentlich ganz gut geklappt. Warum nicht auch jetzt?
Etwas enttäuscht bin ich aber von der Technik. Keine automatische Worterkennung? Umlaute tippen ein Ding der Unmöglichkeit (bzw. nach Einstellungsänderung immer noch mühsam). Warum kann ich mir meine nächsten Termine nicht ständig auf dem Desktop anzeigen lassen? Gibt es hier keine Widgets? Der Infrarotsensor zum Scrollen läuft auch nicht gerade optimal... und das soll nun DAS Businesshandys sein? Gut, mein Arbeitgeber hat viele Anwendungen gesperrt, aber das wenige, was läuft, sollte doch reibungslos funktionieren?! Da lobe ich mir mein HTC mit Android-Betriebssystem...

Kommentare:

  1. Ich liebe mein SchwarzBärchen. Auch wenn ich allen damit verbundenen Lastern fröne: Vor 8:00 Uhr mit Kollegen telefonieren. Im Urlaub Emails abfragen...
    Aber ehrlich: Ich liebe meinen Job. Und meine Kollegen. Welche ausgesprochen Teilzeit-tolerant sind. Wie auch meine Chefs. Selbst wenn sie hin und wieder zu maulen versuchen.
    Dafür frage ich gerne mal nach Feierabend Emails ab. Und genieße die kurze Auszeit, die ich dadurch vom Kindergebrüll habe.
    Pflege also Dein SchwarzBärchen, und es wird Dir gute Dienste tun.

    AntwortenLöschen
  2. Naja, vor 8 bin ich eh schon im Büro... aber das Emails abfragen... mal sehen ob ich mir das verkneife oder nicht. Warum eigentlich? Muss ja nicht unbedingt antworten... noch nicht.
    Pflegen werde ich das schwarze Ding allerdings... auch wenn ich technisch seinen privaten Bruder vorziehe... aber das muss ich ihm ja nicht sagen. :)

    AntwortenLöschen